Eilmeldung

Eilmeldung

"The Watch -- Nachbarn der Dritten Art"

Sie lesen gerade:

"The Watch -- Nachbarn der Dritten Art"

Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Premiere der fantastischen Komödie “The Watch — Nachbarn der Dritten Art” war von einer realen Tragödie überschattet. In dem Film geht es um vier Männer, die eine Nachbarschaftswache gründen und dabei eine Invasion von Außerirdischen aufspüren. Genau so ein freiwilliger Nachbarschaftswächter hatte vor einigen Monaten in Florida einen unbewaffneten Teenager erschossen. Der ursprüngliche Filmtitel “Neighbourhood Watch” wurde daraufhin fallengelassen.

Für Hauptdarsteller Ben Stiller ist der Film etwas ganz besonderes: “Es ist ein wirklich lustiges Drehbuch, geschrieben von Seth Rogen und Evan Goldberg. Der Film ist für Jugendliche nur in Begleitung von Erwachsenen zugelassen, was für einen Film dieser Art ungewöhnlich ist. Es gibt daher einige Gags, die man in so einem Film nicht erwarten würde.”

“Ich finde an dem Film interessant, dass er ein übernatürliches Element enthält, nämlich Außerirdische”, sagt der Darsteller Vince Vaughn. “In unserer Art von Komödie haben wir sowas noch nicht gemacht. Es ist eine Mischung aus zwei Genres und das Drehbuch und der Film selbst haben das gut hinbekommen. Beim Publikum ist er gut angekommen, weil es so eine Kombination bisher noch nicht gab.”

Nach dem Massaker in einem Kino in Colorado ist die Diskussion über strengere Schusswaffenkontrolle in den USA neu entfacht worden. Zu Recht, findet Hauptdarstellerin Rosemarie Dewitt: “Wir müssen mehr über Waffenkontrolle diskutieren, ernsthaft diskutieren. Wir können das Problem nicht länger ignorieren, weil selbst Säuglinge in unserem Land nicht mehr sicher sind. Wir sollten wirklich sehr besorgt sein.”

“The Watch” ist ab August in den europäischen Kinos zu sehen. Die Deutschlandpremiere ist am 6. September.