Eilmeldung

Eilmeldung

Zurück in der Schweiz: "Solar Impulse" fliegt ohne Kerosin

Sie lesen gerade:

Zurück in der Schweiz: "Solar Impulse" fliegt ohne Kerosin

Schriftgrösse Aa Aa

Sanft und allein mit der Kraft der Sonne gleitet die “Solar Impulse” durch die Luft und beweist mit ihrem historischen Flug: Es geht auch ohne Kerosin.

Nach einer zwei Monate langen Reise über 6000
Kilometer auf zwei Kontinenten kehrte sie nun am Dienstagabend in die Schweiz zurück.

Das Solarflugzeug flog am 24. Mai zunächst nach Madrid. Dann ging es weiter über das Mittelmeer zu verschiedenen Stationen in Marokko und zurück nach Spanien und Südfrankreich. Die letzte Etappe führte am Dienstag vom südfranzösischen Toulouse zurück zum Startplatz auf dem Flugfeld Payerne im Kanton Waadt. In zwei Jahren ist eine Weltumrundung nur mit Sonnenenergie geplant.

Das Flugzeug hat keine lauten Triebwerke. Wenn die “Solar Impulse” abhebt, kann man sogar die Vögel noch zwitschern hören.