Eilmeldung

Eilmeldung

Don Giovanni verführt Verona

Sie lesen gerade:

Don Giovanni verführt Verona

Schriftgrösse Aa Aa

Der Dichter E. T. A. Hoffmann nannte sie die „Oper aller Opern“: Mozarts Don Giovanni. Zum 90. Jubiläum der Opernfestspiele Arena di Verona inszenierte kein geringerer als Altmeister Franco Zeffirelli das Meisterwerk. Der 90-Jährige arbeitete bereits mit allen Legenden der Opernwelt zusammen.

Sopranistin Carmen Giannattasio ist vom Maestro begeistert: „Ich bin in Zeffirelli verliebt und ich glaube, er ist auch ein bisschen in mich verliebt.”

Auch Bassbariton Ildebrando D´Arcangelo ist von Zeffirelli beeindruckt: „Mich hat etwas besonders berührt: Einen Monat vor seiner Ankunft in Verona, rief mich Maestro Zeffirelli an und lud mich zu sich ein, um über die Figur zu sprechen, die Kostüme anzuschauen und seine Version von Don Giovanni zu erläutern. Während meiner ganzen Karriere, all die 23 Jahre, habe ich niemals solch einen Anruf erhalten. Ich war sehr ergriffen.”

Don Giovanni ist die Paraderolle des gefeierten italienischen Bassbaritons Ildebrando d´Arcangelo. Hier zu singen, ist für Sopranistin Carmen Giannattasio und Tenor Saimir Pirgu ein besonderes Ereignis. Beide haben in Verona gelebt und sind von dem römischen Amphitheater begeistert.

Saimir Pirgu zur Atmosphäre: “Der erste Eindruck ist furchteinflößend. Man sieht all diese Menschen vor sich und muss singen ´Dalla sua pace´, was für eine Angst. Nach den ersten drei oder vier Sekunden gewöhnst du dich dran und wirst dir bewusst, dass deine Stimme in diesem großen Raum weitergetragen wird. Du singst, entspannst dich und gibst dein Bestes.”

Don Giovanni ist eine komplexe Geschichte von Liebe und Rache. Saimir Pirgu spielt Don Ottavio, der um seine angebetete Donna Anna kämpft.

Donna Elvira leidet an unerwiderter Liebe – sie wurde von Don Giovanni verlassen. Carmen Giannattasio liegt diese Rolle besonders gut: “Ich liebe Donna Elvira, wahrscheinlich weil sie mir ähnlich ist. Sie ist sehr leidenschaftlich, sehr eifersüchtig, ein bisschen besitzergreifend, naja das bin ich nicht so und sie ist so sehr in Don Giovanni verliebt.”

Auf der Bühne ist die Atmosphäre zum Zerreißen gespannt, hinter den Kulissen geht es dagegen gelassen zu. Die drei Sänger sind Freunde.

Zum ersten Mal wird die Oper aus dem Jahre 1787 in der Arena di Verona aufgeführt. Dem Stoff zugrunde liegt die Legende des Frauenhelden Don Juan alias Don Giovanni. Er ist ein Schurke, Mörder und geliebter Verführer.

Ildebrando D´Arcangelo zu seiner Sichtweise: „Für mich stellt Don Giovanni eine Persönlichkeit dar, die versucht, ihre innere Leere auszufüllen. Diese Besessenheit mit der er den Frauen nachjagt und sie verführt, ist meiner Meinung nach ein Mittel der Flucht. Ich denke, dass in jedem von uns ein Don Giovanni existiert. Die Frage ist, in welcher Form er sich äußert.”

___________________________________________

In diesem Beitrag hören Sie die folgenden Auszüge aus Mozarts Don Giovanni:

“Ah! Chi mi dice mai”
“Dalla sua pace”
“Mi tradi quell`alma ingrata”
“Fin ch´han dal vino”
“Riposate, vezzose ragazze!”

________________________
Für weitere Auszüge aus unseren Interviews mit dem Bassbariton Ildebrando D´Arcangelo, der Sopranistin Carmen Giannattasio und Tenor Saimir Pirgu klicken Sie bitte auf den folgenden Link: www.euronews.com