Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland will beim Sparkurs noch mehr anziehen

Sie lesen gerade:

Griechenland will beim Sparkurs noch mehr anziehen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Bündel von noch härteren Sparmaßnahmen will die Regierung in Athen Griechenland wieder auf Kurs bringen, doch die Bürger ächzen schon unter der Last.

Am Abend will EU-Kommissionspräsident Jose
Manuel Barroso den griechischen Regierungschef Antonis Samaras in Athen treffen.

Den meisten Griechen ist das egal, so auch Jannis Hatzisalatas. Er hat schon aufgegeben. Er ist Beamter beim Steueramt. Er sagt, jeder Gehaltsauszug zeige wieder neue Kürzungen und Abzüge. Jetzt verdiene er nur noch halb soviel wie im vergangenen Jahr. Er stöhnt: “Es gibt noch nicht einmal Hoffnung auf Besserung. Im Gegenteil, das Gehalt wird immer noch weniger werden. Wir können jetzt schon nicht mehr.”

Die Sparmaßnahmen sehen zum Beispiel vor, dass es in Zukunft keinen Renten mehr über 2200 Euro im Monat geben darf. Auch sollen die Griechen unter bestimmten Bedingungen beim Arztbesuch zehn Euro zahlen. Die Details seien noch nicht ganz ausgearbeitet, hieß es aus Regierungskreisen.

Die Troika der Kontrolleure des Internationalen Währungsfonds (IWF), der EU und der Europäischen Zentralbank (EZB) wollen sich am Freitag mit Samaras treffen.