Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

London ist bereit Für Olympia
close share panel

Artikel teilen

Twitter Facebook
| Teilen Sie diesen Artikel
|

Nial O’Reilly, Euronews, Lyon:
Nach Jahren sorgfältiger Vorbereitung sind jetzt alle Augen auf London gerichtet, wo die Olympischen Spiele beginnen. Wir haben unseren eigenen Olympiateilnehmer vor Ort, der die Fackel für Euronews trägt: Ali Shaikoslami, unser britischer Korrespondent.
 
Ali, Sie haben vor diesem Event mit vielen Menschen gesprochen – mit Politikern, Besuchern, Einwohnern – es herrscht offenbar große Aufregung. Doch werden die Spiele halten können, was sie versprechen?
 
Ali Shaikoslami, Euronews, London:
Ich glaube schon. London ist eine der Städte mit den meisten Nationalitäten, das wissen Sie. Und jetzt, mit den Spielen, brummt die Stadt. Sie fühlt sich noch bunter an. Man geht durch die Straße und sieht Menschen aus der ganzen Welt. Und man sieht viele Leute in Olympia-T-Shirts. Das ist wie eine Uniform, und es ist ein tolles Gefühl.
 
Nial O’Reilly, Euronews, Lyon:
Wir haben viel über Transportprobleme gehört. Was ist Ihre Erfahrung mit dem Vorwärtskommen? Es heißt, es sei eher ein Marathon als ein Sprint. 
 
Ali Shaikoslami, Euronews, London:
Das stimmt, die U-Bahn ist oft unerträglich voll. Wie Sie hinter mir sehen können, scheint die Sonne, und davon bekommen wir nicht allzu viel mit. Es sind etwa 30 Grad – letzte Woche trug ich noch eine Winterjacke.
Und unter diesen beiden Voraussetzungen macht das Vorwärtskommen keinen großen Spaß. Zu anderen Zeiten funktioniert die Bahn aber ganz gut.
 
Nial O’Reilly, Euronews, Lyon:
Sicherheit ist ein wichtiges Thema. Was bedeuten die getroffenen Maßnahmen für die Besucher der Spiele?  
 
Ali Shaikoslami, Euronews, London:
In London ist man es nicht gewohnt, Militär mit schweren Waffen zu sehen. Das wird jetzt der Fall sein, es wird ein anderes Straßenbild herrschen als sonst. Doch so werden sich die Menschen sicher fühlen, denn London war immer ein Ziel für Terrorangriffe – wie etwa die Anschläge vom 7. Juli. Vielleicht müssen sich die Menschen also sicher fühlen.
 
Nial O’Reilly, Euronews, Lyon:
Es ist eine einmalige Veranstaltung, doch haben Sie den Eindruck, dass sich die Menschen vor Ort tatsächlich für den Sport interessieren?  
 
Ali Shaikoslami, Euronews, London:
Neben der “sportlichen” Seite bringen die Olympischen Spiele in London Menschen zusammen. Man versammelt sich, zum Beispiel rund um den Fackellauf…
Selbstverständlich werden einige Spiele übertragen, so auch die Eröffnungs- und die Abschlusszeremonie. Dadurch entsteht ein Gemeinschaftsgefühl, die Menschen kommen zusammen und machen ein großes Fest daraus, das ist einfach wundervoll.  
 
Nial O’Reilly, Euronews, Lyon:
Gut Ali, dann halten Sie die Fahne hoch für Euronews - und halten Sie uns auf dem Laufenden.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
| Teilen Sie diesen Artikel
|

Sie benötigen Java-Script, um das Video sehen zu können.