Eilmeldung

Eilmeldung

Olympia soll britische Wirtschaft aus dem Tief holen

Sie lesen gerade:

Olympia soll britische Wirtschaft aus dem Tief holen

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien im Olympia-Fieber: Ganz London feiert das sportliche Großereignis. Aber nicht allein um den Sport geht es – auch die britische Wirtschaft erhofft sich einiges von den Spielen. Während die Fans aus aller Welt in die Sportstadien strömen, kündigte Premierminister David Cameron eine Großinitiative an, um mehr Investoren anzulocken. “Meine Botschaft ist klar und eindeutig”, sagte er. “Ohne Zweifel werden wir unsere Hausaufgaben machen, wir werden das Defizit begrenzen und die Zinsen in Großbritannien niedrig halten, und wir werden die Entscheidungen treffen, die nötig sind, damit Manager und Investoren Vertrauen in die langfristige Zukunft der britischen Wirtschaft haben können.”

Diese Wirtschaft steckt derzeit gerade tief in der Rezession – und die Briten hoffen auf Olympia. Für Ärger sorgt allerdings die so genannte Markenschutzbehörde, die mit Kontrollen in Geschäften sicherstellen will, dass keine Olympia-Artikel gefälscht werden. “Ich verstehe, dass die Marke Olympia geschützt werden muss”, sagt eine junge Frau, “aber ich denke, das alles ist jetzt schon zu extrem.”

Die britische Regierung hofft auf Investitionszusagen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro in den kommenden Wochen. Cameron betonte, dass gerade Olympia für Partnerschaft und Zusammenarbeit stehe – sportlich wie wirtschaftlich.