Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf um Aleppo

Sie lesen gerade:

Kampf um Aleppo

Schriftgrösse Aa Aa

In Erwartung einer Großoffensive der syrischen Armee haben sich Aufständische und Soldaten bei der Wirtschaftsmetropole Aleppo am Freitag Gefechte geliefert.

Aus Helikoptern beschoss das Militär zudem mehrere Stadtviertel, in der sich bis zu 4000 Aufständische bereit hielten, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte.

Auch bei Damaskus gab es heftige Kämpfe, bei denen zahlreiche Menschen verletzt wurden. Darunter viele Kinder.

Die Armee nahm nach Angaben von Aktivisten mehrere Viertel von Aleppo unter Beschuss. Die Angriffe konzentrierten sich gemäß der in London ansässigen Beobachtungsstelle auf den Süden und den Südwesten der Stadt.
Kämpfe am Boden gab es demnach bereits im Zentrum.

Die syrische Hilfsorganisation Roter Halbmond zog deshalb ihre Mitarbeiter aus der Stadt ab.

Die USA warnten vor einem Massaker in Aleppo.

Unterdessen gaben syrische Rebellen an, in der Stadt rund einhundert Soldaten und regierungstreue Milizionäre gefangengenommen zu haben.