Eilmeldung

Eilmeldung

US-Konjunktur bleibt ein Sorgenkind

Sie lesen gerade:

US-Konjunktur bleibt ein Sorgenkind

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaft in den USA lahmt weiterhin. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im zweiten Quartal laut einer ersten Schätzung um 1,5 Prozent. Damit wurden zwar die Erwartungen erfüllt – manche Experten hatten mit einem noch geringeren Plus gerechnet – aber die Konjunktur bleibt schwach. Der private Konsum, der rund 70 Prozent der US-Wirtschaftsleistung ausmacht, stieg um nur 1,5 Prozent, vor allem wegen der Eurokrise und der Angst vor Steuererhöhungen.