Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenser sauer über Romneys Jerusalem-Aussage

Sie lesen gerade:

Palästinenser sauer über Romneys Jerusalem-Aussage

Schriftgrösse Aa Aa

Der designierte Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, Mitt Romney, hat Jerusalem am Sonntag als “Israels Hauptstadt” bezeichnet.

Bei einem Besuch in Jerusalem sagte Romney vor der Kulisse der Stadtmauer:

“Es ist sehr bewegend, in Jerusalem zu sein, der Hauptstadt Israels.”

Die Palästinenser reagierten empört auf die Aussage. Romney habe damit dem Friedensprozess geschadet. Dazu der Generalsekretär der Palästinensischen Befreiungsorganisation:

“Wir sind an diese verantwortungslose Position gewohnt, die einige amerikanische Politiker einnehmen. Sie lassen das Recht außer Acht, um Stimmen zu gewinnen.”

US-Präsident Obama hatte 2008 ebenfalls von Jerusalem als Hauptstadt Israels gesprochen, allerdings nach einer abschließenden Einigung zwischen Israel und den Palästinensergebieten über die besetzten Gebiete.