Eilmeldung

Eilmeldung

Prozess gegen Punk-Band "Pussy Riot"

Sie lesen gerade:

Prozess gegen Punk-Band "Pussy Riot"

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau hat das Verfahren gegen drei junge Frauen der Punkgruppe “Pussy Riot” begonnen. Ihnen drohen sieben Jahre Haft.

Sie hatten im Februar in der Erlöser-Kathedrale von Moskau darum gebetet, Russland möge von Kremlchef Wladimir Putin erlöst werden.

Menschenrechtler sprechen von einem politischen Schauprozess. Auf dem Schild eines Demonstranten ist zu lesen:“Dies ist kein Prozess, sondern eine Hinrichtung.”

Die Aktivistinnen sind wegen Rowdytums und Aufwiegelns zu religiösem Hass angeklagt. Putin sagte, die Protest-Performance habe ihn angewidert und so etwas dürfe sich nie wiederholen.

Beobachtern zufolge werden die Richter keine Milde walten lassen. Der Kreml wolle an den jungen Frauen ein Exempel statuieren.