Eilmeldung

Eilmeldung

Unbekannte vergrätzt indische Olympia-Delegation

Sie lesen gerade:

Unbekannte vergrätzt indische Olympia-Delegation

Schriftgrösse Aa Aa

Die unplanmäßige Teilnahme einer jungen Frau am Einmarsch der Olympioniken hat bei den Spielen in London eine Sicherheitslücke offenbart.

Die zunächst Unbekannte war bei der Eröffnungsveranstaltung an der Spitze der indischen Delegation ins Stadion von Stratford eingelaufen.

Nach Angaben des Olympischen Komitees handelt es bei der Frau sich um eine Darstellerin aus dem Bühnenprogramm der Veranstaltung: “Ja, die Frau gehörte zur Besetzung der Show und ist wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen. Sie hätte nicht dort sein dürfen”, sagte Sebastian Coe, Vorsitzender des Komitees auf einer Pressekonferenz.

Die indische Delegation fühlt sich durch den Vorfall bloßgestellt, so Pressesprecher Harpal Singh Bedi:

“Wäre das in Indien passiert, hätte man uns vorgeworfen, dass wir unfähig sind die Spiele zu organisieren und uns Sicherheitsmängel unterstellt. Viele hätten sicher ihre Tickets zurückgegeben.”

Indien hatte sich nach einer mageren Bilanz der letzten Spiele in Peking diesmal von seiner besten Seite zeigen wollen. Ein Trost für die Inder: sportlich gesehen ist das auch jetzt noch möglich.