Eilmeldung

Eilmeldung

Eurokrise: 'Licht am Ende des Tunnels'

Sie lesen gerade:

Eurokrise: 'Licht am Ende des Tunnels'

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Ministerpräsident Mario Monti sieht in der Euro-Schuldenkrise ein Licht am Ende des Tunnels. In einem Interview erklärte Monti, die Entscheidungen des EU-Gipfels vom Juni würden erste Früchte tragen.

Bei einem Treffen mit Frankreichs Präsident Francois Hollande bekräftigten beide, die Gemeinschaftswährung stärken zu wollen.

Die Stabilität des Eurozone hat oberste Priorität, unterstrich Hollande: “Wir wollen die Entscheidungen, die der Europäische Rat getroffen hat, umsetzen, um die Eurozone zu verteidigen, zu schützen und wir wollen an ihrer Einheit arbeiten.”

Bei dem jüngsten Gipfel wurde beschlossen, dass Länder mit guter Haushaltsführung von den Rettungsschirmen EFSF und ESM unterstützt werden können.

Gleichzeitig wird in Deutschland die Banklizenz kontrovers diskutiert. Dieser neue Rettungsschirm dürfe nicht die “Bad Bank” der EZB werden, warnten CDU-Politiker.