Eilmeldung

Eilmeldung

Kindesentführung: Urteil nach über 20 Jahren

Sie lesen gerade:

Kindesentführung: Urteil nach über 20 Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

“Ich möchte mich bei der Familie entschuldigen”, sagte die Angeklagte, bevor sie vom New Yorker Bezirksrichter Kevin Castel wegen Kindesentführung zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde.

1987 hatte die Amerikanerin Ann Pettway ein wenige Tage altes Mädchen aus einem Harlemer Krankenhaus entführt und als ihr eigenes aufgezogen. Sie selbst hatte zuvor mehrere Fehlgeburten erlitten.

“Ich hatte nie die Gelegenheit, meine Tochter in die Schule zu bringen, in den Kindergarten, sie in den Bus zu setzen, Geburtstage mit ihr zu feiern”, sagte der leibliche Vater Carl White kurz nach der Urteilsverkündung. “Sie haben Ann zwölf Jahre gegeben, das muss ich jetzt hinnehmen”, so White weiter.

Die Eltern hatten ihre Tochter im August 1987 mit Fieber ins Krankenhaus gebracht. Am nächsten Morgen entdeckten Krankenschwestern das leere Bettchen. Die Lebenslüge flog erst auf, als die eigentlich als Carlina White geborene junge Frau selbst schwanger wurde und vor der Geburt ihres Kindes im Jahr 2010 für sich selbst keine Geburtsurkunde vorlegen konnte.

Die Eltern hatten für die Angeklagte eine Freiheitsstrafe von 23 Jahren gefordert – so lange hatten sie warten müssen, bis sie ihre Tochter endlich kennenlernen durften.