Eilmeldung

Eilmeldung

Russischer Blogger angeklagt

Sie lesen gerade:

Russischer Blogger angeklagt

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny ist wegen Veruntreuung angeklagt. Dem 36-Jährigen wird vorgeworfen, als Berater einer Holzfirma den Staatsbetrieb betrogen zu haben.

Der Blogger ist einer der bekanntesten Kritiker von Präsident Wladimir Putin. Die Opposition wirft dem Staatsapparat vor, Andersdenkende politisch ausschalten zu wollen.

Zum derzeitigen Prozess gegen die Pussy-Riot-Mitglieder erklärte Nawalny: “Was im Gericht vor sich geht, hat nichts mit dem Gesetz zu tun. Es spielt keine Rolle, was sie getan haben – ihre Aktionen sind läppisches Rowdytum. Sie hätten nicht festgenommen werden dürfen. Jetzt passiert etwas Mittelalterliches, es ist wie eine Till Eulenspiegel-Legende.”

Die Skandalband beschwerte sich am zweiten Prozesstag über “Folter” in der Untersuchungshaft. Sie hätten nicht schlafen können und kein Essen bekommen.

Wegen eines Punk-Gebets gegen Kreml-Chef Putin in der Moskauer Erlöserkathedrale drohen den Frauen sieben Jahre Straflager. Die Anklage wirft ihnen Rowdytum aus religiösem Hass vor. Einer Umfrage zufolge hält die Mehrheit der Russen eine Haftstrafe für überzogen.