Eilmeldung

Eilmeldung

Stellenstreichungen bei der Deutschen Bank

Sie lesen gerade:

Stellenstreichungen bei der Deutschen Bank

Schriftgrösse Aa Aa

Die Deutsche Bank zieht aus ihren schlechten Quartalszahlen die Konsequenzen: Der Gewinn hatte sich im zweiten Quartal mit 660 Millionen Euro fast halbiert. Nun sollen rund 2000 Stellen gestrichen werden, die meisten außerhalb Deutschlands. Das Führungsduo der Bank, Anshu Jain und Jürgen Fitschen, betonte, die Aktionäre würden nur im Extremfall um Kapital gebeten. Zunächst wolle man alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen, um das Kapitalpolster aufzubessern, hieß es.

Die größten Verluste wurden in der seit längerem schwächelnden Investmentsparte eingefahren: Der Gewinn lag hier nur bei knapp 360 Millionen Euro, nach 1,7 Milliarden im ersten Quartal. Rund 1.500 Stellen sollen allein im Investmentbereich wegfallen.