Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Rebellen erobern Straße Richtung Türkei

Sie lesen gerade:

Syrische Rebellen erobern Straße Richtung Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf um die nordsyrische Stadt Aleppo gewinnen die Aufständischen weiter an Boden. Zuletzt gelang es ihnen offenbar, den bei Aleppo gelegenen Checkpoint Anadan einzunehmen. Dabei wurden in zehnstündigem Kampf sechs Soldaten und vier Rebellen getötet. 25 Soldaten gerieten in Gefangenschaft.

Mit der Übernahme Anadans kontrollieren die Aufständischen auch die Staßenverbindung zur 45 Kilometer entfernten türkischen Grenze. Mit der Eroberung Aleppos wäre der Norden des Landes und damit die wichtigste Wirtschaftszone in der Hand der Aufständischen.

Glimpflich verlief der Angriff syrischer Truppen auf einen UN-Konvoi unweit des westsyrischen Homs. An Bord befand sich der neue Chef der UN-Beobachtermission in Syrien, Babacar Gaye. Nach Angaben der UN blieb der Senegalese unverletzt.

Die Zahl der syrischen Flüchtlinge wächst unterdessen. Rund 200.000 Menschen sind nach Schätzungen der Hilfsorganisation Roter Halbmond in den vergangenen Tagen aus Aleppo geflohen. Schon jetzt leben mehr als 43.000 syrische Flüchtlinge in türkischen Lagern. Griechenland hat mittlerweile seine und damit auch Teile der Außengrenzen der EU zum Nachbarn Türkei geschlossen.