Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Badminton: Olympia-Aus nach Spiel-Manipulation


Sport

Badminton: Olympia-Aus nach Spiel-Manipulation

Der Badminton-Weltverband hat acht Spielerinnen aus
China, Südkorea und Indonesien wegen Spielmanipulationen von Olympia in London disqualifiziert.

Die Badminton-Spielerinnen sollen absichtlich schlecht gespielt haben, um starke Gegner in der K.o-Runde zu vermeiden.

Bei dem Spiel am Dienstag verwarnte der Schiedsrichter das chinesische und süd-koreanische Damen-Doppel und wütende Zuschauer buhten sie aus.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Sport

Fünf Medaillen für Deutschland am Dienstag!