Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Bourne"-Filme: die große Auflösung


Kultur

"Bourne"-Filme: die große Auflösung

“Das Bourne Vermächtnis” ist eine Fortsetzung von Robert Ludlums Bourne-Trilogie, dessen Protagonist die in den ersten drei Filmen begonnene Story fortführt.Diesmal ist Jeremy Renner der neue Held.

Jeremy Renner, Schauspieler:“Die enorm starke Performance meiner Vorgänger in den letzten drei Filmen hat die Messlatte natürlich hoch gesteckt. andererseits hat das auch geholfen, ich wusste ungefähr, worauf es alles hinauslaufen sollte. Ich konnte daher so ne Art fliegenden Start hinlegen, das hat die Sache schon sehr forciert.”

Die drei vorangegangenen Filme brachten Matt Damon, dessen Karriere mit der Trilogie startete, erst so richtig groß heraus.

Rachel Weisz, Schauspielerin:“Im Grunde wurde bisher Niemandem, weder dem Publikum noch den Schauspielern, erklärt, was hinter der ganzen Story steckt. Selbst wer alle Filme gesehen hat, weiß es nicht. DIESER Film jetzt, lüftet ein wenig das Geheimnis der Story und löst zumindest das Rätsel um die letzten drei Filme. Es stellt sich heraus, das wir beide, Jeremy und ich, für die Regierung arbeiten und die Sache ohne einander nicht durchstehen werden.”

Tony Gilroy, der Jason Bourne realisierte, ist auch kein Unbekannter in dem neuen Streifen.
Er hat das Drehbuch der ersten drei Filme verfasst und auch beim vierten die Feder geführt. Doch diesmal hat er sich auch zum ersten Mal als Regisseur in das Projekt eingebracht.

Tony Gilroy, Regisseur:“Wir rollen das nochmal auf: die ersten drei Filme waren ja alle Teile von irgendwas Größerem. WAS dieses “Größere” war, nun, das erklärt der neue Film. Man wird aber, hoffentlich, diesen Film auch sehen können, ohne die anderen drei zu kennen. Dieser Film soll die anderen erklären und verstehen helfen. Die Freaks da draußen, die Fans der Reihe werden da, glaub ich, echt drauf abfahren.”

“Das Bourne Vermächtnis” – ab September in den Kinos.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Toleranz lernen - auch nach Bosnien und Breivik

generation-y

Toleranz lernen - auch nach Bosnien und Breivik