Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue Chefs für Bundespolizei und Verfassungsschutz


Deutschland

Neue Chefs für Bundespolizei und Verfassungsschutz

In Deutschland haben zwei der wichtigsten Sicherheitsbehörden eine neue Führung. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich überreichte am Mittwoch dem neuen Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, die Ernennungsurkunde. Sein Amtsvorgänger hatte wegen der Vernichtung von Akten in der Neonazi-Affäre um die Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand gebeten. Außerdem werfen Experten dem Verfassungsschutz Versäumnisse bei der Aufklärung rechtsextremistischer Straftaten vor.

Der Terrorzelle NSU werden neun Morde an Menschen mit Migrationshintergrund sowie die Ermordung einer Polizistin angelastet. Maaßen war bisher Leiter der Terrorismusbekämpfung im Bundesinnenministerium. Er versprach, die NSU-Akten-Affäre restlos aufzuklären.

Auch die Bundespolizei hat einen neuen Präsidenten. Dieter Roman löst Matthias Seeger, der am Montag von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ohne Angabe von Gründen in den Ruhestand geschickt worden war. Die Ablösung Seegers war zum Teil auf heftige Kritik gestoßen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Griechische Rechtsextreme verteilen Care-Pakete