Eilmeldung

Eilmeldung

Rückkehr ins Licht: Indien flickt Stromnetze

Sie lesen gerade:

Rückkehr ins Licht: Indien flickt Stromnetze

Schriftgrösse Aa Aa

Kerzenschein und Handylicht. Glücklich, wer sich in Indien am Dienstag dieser Hilfsmittel hatte bedienen können. Denn eine halbe Milliarde Menschen war vor allem im Norden und Osten des Landes erneut für Stunden ohne Strom. Der Ausfall betraf 19 von 35 Bundestaaten, darunter auch die Hauptstadt Neu Delhi.

Erst nach Stunden fieberhafter Reparaturarbeit konnten Behörden und Energieanbieter die Lage wieder normalisieren. In Krankenhäusern des Landes sprangen Notstromgeneratoren an, Klimaanlagen und Ampeln fielen aus, der Verkehr brach vielerorts zusammen.
Hunderttausende Menschen steckten in Fernzügen fest. Das aufstrebende Indien wächst schneller als sein Stromnetz.
Der indische Energieminister Sushil Kumar Shinde machte den quotenwidrigen Stromkonsum einzelner Bundesstaaten für die Situation verantwortlich.