Eilmeldung

Eilmeldung

Neuverfilmung von "Total Recall"

Sie lesen gerade:

Neuverfilmung von "Total Recall"

Schriftgrösse Aa Aa

22 Jahre nach dem Blockbuster “Total Recall” mit Arnold Schwarzenegger wagte nun Colin Farrell die Rolle neuzuinterpretieren. Anscheinend ein Traumjob, doch Farrell war anfangs eher skeptisch.

Regisseur Len Wiseman erläutert Änderungen am Plot und erklärt, warum die Macher einen etwas anderen Charakter der Story wollten,- mehr Hirn statt Ballerei: “Das war schon cool: als Jugendlicher den Film im Original zu sehen. Bis dahin kannte ich weder Philip K.Dick noch Science-Fiction. Den nächsten Schwarzenegger wollte ich danach aber unbedingt sehen. So war das!”

Farrell brachte frischen Wind in den Schwarzenegger Sciencefiction-Klassiker. Zu der Neuverfilmung meint er: “Also der Name, die Figuren, der Plot – das ist fast gleich. Der dritte Teil, der ganze Soundtrack ist dafür anders. Ich hoffe, das rechtfertigt, unsere komplette Neuinterpretation des 2-stündigen Werks.”

Kate Beckinsale über ihre Rolle, und weshalb es ihr eigentlich leicht viel, sich in den ursprünglich von Sharon Stone gespielten Charakter zu versetzen:
“Jetzt mal ehrlich: als Schauspielerin versucht man doch die Rolle aus dem Drehbuch zu verkörpern. Da ich wusste, dass wir ja sowieso ein wirklich neuen Film machen, viel mir das nicht schwer. Man darf sich nicht von einer alten Verfilmung ablenken lassen. Es gab ja auch genug ganz Eigenes in unserem Film.”

“Total Recall” – ab 23. August in den Kinos