Eilmeldung

Eilmeldung

Olympischer Boykott: Touristen meiden London

Sie lesen gerade:

Olympischer Boykott: Touristen meiden London

Schriftgrösse Aa Aa

London hatte sich von den Olympischen Spielen ein gutes Geschäft erhofft, doch die Besucher bleiben weg. Die britische Hauptstadt ist so gähnend leer, wie an einem Feiertag. Das befürchtete Verkehrschaos blieb aus und auch die zusätzlichen Einnahmen, die die Olympiaorganisatoren versprochen hatten: “Wir sehen einen Besucherrückgang von mindestens 30 %. Die Restaurants haben weniger Gäste, die Sight-Seeing-Touren werden kaum genutzt. Sie können hierherkommen und die Beefeater im Tower werden sich persönlich um sie kümmern. Das Britische Museum ist vergleichsweise leer”, meint Tom Jenkins von der European Tour Operators Association.

Zu den Spielen hatten die Londoner Hotels ihre ohnehin schon hohen Preise stark erhöht. 170 Euro kostet die Übernachtung in diesem Hotel: “Die Erwartungen waren sehr groß. Das ganze Getöse um die Olympischen Spiele war groß. Es hat Warnungen gegeben, der Stadt fernzubleiben, wegen des Verkehrschaos. Das mag viele abgeschreckt haben. Viele Londoner sind vor den Spielen geflohen. Und vielleicht wollten einige auch nicht in eine Stadt reisen, die an der Kapazitätsgrenze operiert”, sagt Hotelmanager Robin Chadha von CitizenM Hotels.

Und der euronews-reporter empfiehlt: “Dieser August ist außergewöhnlich ruhig. Wenn die Olympischen Spiele nichts für sie sind, dann können sie viele Attraktionen der Stadt genießen – ohne Gedränge”.