Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinensische Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Sie lesen gerade:

Palästinensische Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Ein palästinensischer Hilfskonvoi hat sich in Ramallah auf den Weg nach Syrien gemacht. An Bord der 16 LKW sind Medikamente und Lebensmittel für die palästinensischen Flüchtlinge in Syrien.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas kam persönlich zur Verabschiedung. Die Hilfslieferungen im Wert von über 500.000 Euro stammen aus Spenden, die während des Ramadan gesammelt wurden.

Abbas erklärte: “Heute verlässt der erste Konvoi das Westjordanland, den palästinensischen Boden, Richtung Syrien. Wir werden auch in Zukunft noch mehr Unterstützung schicken.” Die Bevölkerung müsse in dieser Zeit zusammenstehen, erklärte Abbas weiter.

UN-Beobachter patrouillierten im Viertel Jarmuk, der Hauptstadt Damaskus. Hier leben die meisten Palästinenser, rund 500.000 sind es in Syrien insgesamt. Viele von ihnen waren im Zuge der Gründung Israels 1948 ausgewiesen wurden oder geflohen.

Vergangene Woche war das palästinensische Flüchtlingslager im Süden der Stadt beschossen worden. Bei dem Mörserangriff starben 20 Palästinenser. Mehr als 60 Menschen wurden verletzt.