Eilmeldung

Eilmeldung

Ansetzen zur Landung: Nasa bangt um Mars-Sonde

Sie lesen gerade:

Ansetzen zur Landung: Nasa bangt um Mars-Sonde

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Ingenieuren der NASA liegen die Nerven blank: Nach einem achtmonatigen Flug soll am Montag Morgen die Mars-Sonde “Curiosity” auf dem roten Planeten landen.

Bei dem schwierigen Manöver wird der Rover keinen Kontakt zur Bodenstation haben und es könnte mehrere Stunden dauern, bis die NASA mit Sicherheit weiß, ob der zwei Milliarden Euro teure Roboter sanft gelandet oder zerschellt ist.

Doug McCuiston, der Direktor des NASA-Marserkundungsprogramms, sagte: “Wenn die Landung gelingt, dann haben wir die Möglichkeit ungeahnte Entdeckungen zu machen. Der Gale-Krater ist ein erstaunlicher Ort und noch vor ein paar Jahren hätten wir nie zu träumen gewagt, dorthin zukommen.”

Für die NASA steht viel auf dem Spiel. Wenn alles nach Plan geht, soll der Rover “Curiosity” zwei Jahre lang auf dem Mars nach Spuren außerirdischen Lebens suchen und die Vergangenheit des roten Planeten ergründen.

Heute ist der Mars eine lebensfeindliche Wüstenwelt, aber ausgetrocknete Flussbetten deuten darauf hin, dass der Planet einmal anders aussah.