Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vivendi hofft auf ein Wunder


unternehmen

Vivendi hofft auf ein Wunder

Der strauchelnde französische Medienkonzern Vivendi will die drohende Pleite doch noch abwenden. Mit dem 73-jährigen Aufsichtsratschef Jean-René Fourtou, der im Juni das Ruder übernommen hatte, könnte sich Vivendi von einigen seiner sechs Geschäftsbereiche trennen, die sich als Klotz am Bein des Konzerns erwiesen haben. Anleger trauen Fourtou diesbezüglich offenbar einiges zu: Seit er in die Chefetage zurückkehrte, gewann die Vivendi-Aktie rund 10 Prozent.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

Toyota überzeugt mit hohem Quartalsgewinn