Eilmeldung

Eilmeldung

Russisch-Streit in Ukraine neu entfacht

Sie lesen gerade:

Russisch-Streit in Ukraine neu entfacht

Schriftgrösse Aa Aa

Das umstrittene Gesetz über Russisch als zweite offizielle Sprache in der Ukraine ist besiegelt: Es wurde an diesem Mittwoch von Präsident Viktor Janukowitsch unterschrieben.

Das Vorhaben hatte heftige Differenzen zwischen Gegnern und Befürwortern im Parlament ausgelöst.

Tausende Menschen gingen in Kiew auf die Straße, um gegen die Einführung des Russischen als zweite Amtssprache zu protestieren. Viele befürchten, dass die Sprache der früheren Sowjetunion das Land in einen prorussischen und einen nationalistischen Teil spaltet. Auch Oppositionsführerin Julia Timoschenko zählt zu den Kritikern. Sie nannte Janukowitschs Schritt ein “Staatsverbrechen”.

Befürworter verweisen auf den großen russischen Bevölkerungsanteil in der Ukraine. Betroffen sind der Osten und der Süden des Landes.