Eilmeldung

Eilmeldung

Syrisches Aleppo weiterhin heftig umkämpft

Sie lesen gerade:

Syrisches Aleppo weiterhin heftig umkämpft

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kampf um das syrische Aleppo wogt weiter hin und her. Die Aufständischen haben jetzt aber offenbar den Stadtteil Salaheddin aufgegeben, den sie seit Tagen gegen die Armee zu halten versuchen.

Einer ihrer Anführer bestätigte den Rückzug. Nach Angaben der Aufständischen hat die Armee in dem Kampf Vakuumgranaten eingesetzt, die besonders viel Druck und Hitze entwickeln. Vierzig Rebellenkämpfer und viele Zivilisten seien dabei getötet worden.

Schon gestern hatten sich die Aufständischen einmal aus Salaheddine zurückgezogen, nach eigenen Angaben den Stadtteil aber in der Nacht wieder zurückerobert.

Die Millionenstadt Aleppo ist schon seit fast drei Wochen umkämpft, nachdem sie vorher von den Auseinandersetzungen zwischen Armee und Rebellen weitgehend verschont geblieben war. Gestern allerdings hat die Armee ihre Bemühungen erheblich verstärkt.

In Aleppo entscheidet sich möglicherweise auch das Schicksal von Machthaber Baschar Assad. Fast anderthalb Jahre ist es her, dass friedliche Proteste gegen ihn ausbrachen: Heute sieht er sich einem bewaffneten Aufstand gegenüber, den er nicht unterdrücken kann.