Eilmeldung

Eilmeldung

Tango bringt das Herz auf Trab

Sie lesen gerade:

Tango bringt das Herz auf Trab

Schriftgrösse Aa Aa

Tangotanzen nicht nur aus Lust, sondern für die Gesundheit: Ein Krankenhaus bei Buenos Aires bietet seinen Herzpatienten jetzt Tango-Kurse an, um die Reha-Fortschritte zu verbessern.

Zuvor hatten die Ärzte schon einen Fußballkurs eingerichtet. Nun gibt es auch noch montags Tango.

“Tango und Milonga können dieselbe förderliche Wirkung auf die Herzkranzgefäße und das Herz haben wie Gehen oder Joggen”, erklärt Alberto Marani, der Arzt, der das Projekt ins Leben rief.

Auch in anderen Ländern wurde die therapeutische Wirkung des Tangos schon untersucht.

Die Patienten sind begeistert: “Ich liebe Tango, ich wollte schon immer Tangotanzen lernen. Jetzt in der Reha ergab sich die Gelegenheit, und ich war gleich Feuer und Flamme. Solange ich nicht tanzen kann wie die Lehrer, mache ich weiter!”

Den Buenarenser und anderen Medizinern zufolge kann die Bewegung beim Tango sich positiv auf Herz und Gefäße auswirken, Stress abbauen und Cholesterin senken, stärkt Konzentration und Koordination – und ist auch noch gut für die Libido.