Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingslager brauchen dringend Strom und Medizin

Sie lesen gerade:

Flüchtlingslager brauchen dringend Strom und Medizin

Schriftgrösse Aa Aa

Immer mehr Syrer fliehen vor der Gewalt in ihrem Land. Einige versuchen, nach Europa zu gelangen. So fing die italienische Küstenwache ein Boot mit mehr als 100 Syrern an Bord ab. Die Menschen sind nun in einem Auffanglager in Kalabrien.

Die Flüchtlingscamps an der syrischen Grenze in Jordanien sind überlaufen. Zehntausende Syrer suchen hier Schutz. Es fehlt an Strom und Medizin. Die meisten Menschen sind mit leeren Händen gekommen. Beim Überqueren der Grenze riskieren sie ihr Leben: Manche geben ihren Säuglingen Schlafmittel, um nicht von den Grenzsoldaten entdeckt zu werden.

“Weitere 616 Flüchtlinge sind in der Nacht angekommen. Das ist ein weiterer Anstieg. Obwohl die Umstände sehr schlecht sind, kommen mehr und mehr Syrer über die Grenze ins sichere Jordanien,” erklärt Andrew Harper, ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen in Jordanien.

Ein Flüchtling erinnert sich: “Wir sind gestern hier angekommen. Zu Hause wurden wir aus der Luft angegriffen. Wir wurden von Panzern und mit Raketen beschossen. Jeden Tag.”

Die meisten syrischen Flüchtlinge sind in die Türkei geflohen. Allein an diesem Donnerstag kamen 1500 Menschen an. Eine Situation, die die Regierung in Ankara an ihre Grenzen bringen. Und für die kommenden Tagen befürchtet die Türkei einen weiteren Flüchtlingsansturm aus dem umkämpften Aleppo.