Eilmeldung

Eilmeldung

Sinai-Krise: Militär nimmt mutmaßliche Terroristen fest

Sie lesen gerade:

Sinai-Krise: Militär nimmt mutmaßliche Terroristen fest

Schriftgrösse Aa Aa

Der Konflikt auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel geht weiter. Das Staatsfernsehen berichtet, Soldaten hätten sechs mutmaßliche Terroristen festgenommen. Zuvor hatten Bewaffnete einen Militärkontrollpunkt in Al-Arisch im Norden der Halbinsel angegriffen. Die Soldaten schossen zurück, hieß es, über Opfer ist nichts bekannt.

In den vergangenen Tagen war das Militär massiv gegen Extremisten im Sinai vorgegangen, nachdem am Sonntag militante Islamisten am Grenzposten Rafah 16 ägyptische Soldaten getötet hatten und nach Israel eingedrungen waren.

Am Donnerstag hatte Israel es Ägypten dann erlaubt, Kampfhubschrauber im Sinai einzusetzen. Das ist laut dem Friedensvertrag von 1979 eigentlich nicht möglich.

Beide Länder vermuten militante Palästinenser und Extremisten aus dem Sinai hinter der Attacke auf den derzeit geschlossenen Grenzposten Rafah. Die Palästinenserregierung im Gazastreifen wies die Vorwürfe zurück und bot laut russischen Medien Hilfe bei der Aufklärung des Angriffs an.