Eilmeldung

Eilmeldung

Drei Nato-Soldaten sterben bei Anschlag

Sie lesen gerade:

Drei Nato-Soldaten sterben bei Anschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Die Attacken von afghanischen Nato-Helfern auf ausländische Soldaten scheinen zuzunehmen. Erst gestern hatte ein Polizeioffizier drei US-Soldaten erschossen und einen verletzt. Jetzt kam es erneut zu einem Angriff, wieder fand er im Süden des Landes statt.

In der Provinz Helmand erschoss ein ziviler Mitarbeiter drei Nato-Soldaten. Das ganze passierte auf einem Militärstützpunkt, den sich die Nato mit der afghanischen Armee teilt.

Natosprecher Günter Katz sagte: “Lassen Sie mich ganz klar sagen: die beiden Zwischenfälle spiegeln die Gesamtsituation in Afghanistan nicht wider. Fast 500 000 Polizisten und Soldaten arbeiten hier zusammen, Seite an Seite, um für eine bessere Zukunft dieses Landes zu kämpfen und die Aufständischen unter Druck zu setzen.”

Doch die Zahlen sprechen eine eigene Sprache: Während es 2011 insgesamt 21 solcher Anschläge afghanischer Militär- und Polizeiangestellter gab, so sind es seit Beginn dieses Jahres bereits 26. Die Nationalität der nun getöteten Nato-Soldaten wurde bisher nicht bekanntgegeben.