Eilmeldung

Eilmeldung

Waldbrände wüten in Spanien

Sie lesen gerade:

Waldbrände wüten in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hitzewelle in Spanien hat zwar nachgelassen, dennoch wüten sowohl auf dem Festland als auch auf den kanarischen Inseln schwere Waldbrände. Ein Mann ist nun bei der Bekämpfung des Feuers ums Leben gekommen.
Bei dem Toten handelte es sich offenbar um einen Feuerwehrmann, der in Alicante, im Südosten Spaniens, im Einsatz war.
Mehr als 5000 Menschen mussten hier auf Teneriffa ihre Wohnungen verlassen. Das Feuer vernichtete hunderte Hektar Wald. Auch auf der Kanareninsel La Gomera wüten die Flammen und erreichten den Nationalpark Garajonay, der zum Weltnaturerbe der Unesco gehört. Im Nationalpark leben mehr als 1.000 Tierarten.
Das Feuer auf La Gomera war von den Löschmannschaften eigentlich schon unter Kontrolle gebracht worden, aber der Wind und
die Hitze fachten die Flammen neu an.
Hier in Galizien wurden mehrere Siedlungen evakuiert. In der Ortschaft Barco de Valdeorras mussten sich nach Angaben der lokalen Behörden mehrere Bewohner wegen Rauchvergiftungen in einem Krankenhaus behandeln lassen.