Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Großbrand im Touristenparadies

Sie lesen gerade:

Frankreich: Großbrand im Touristenparadies

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südwesten Frankreichs kämpft die Feuerwehr weiter gegen einen Flächenbrand. Auch vier Löschflugzeuge sind im Einsatz. Bisher haben die Flammen in der Touristenregion mehr als 500 Hektar Wald- und Feldfläche zerstört. Zahlreiche Menschen mussten ihre Häuser verlassen, während die Feuerwehr versuchte, der Flammen Herr zu werden.

Betroffen ist die Gegend bei Lacanau im Departement Gironde an der Atlantikküste.

Eine Urlauberin berichtet: “Die Polizei hat uns aufgefordert, zu gehen. Wir haben dann die Koffer gepackt und hier sind wir nun. Wir warten auf Infos, weil die Straßen blockiert waren. Wir hatten ziemlich Angst, und überall war Rauch. Das war schlimm.”

Ausgebrochen war das Feuer am Donnerstag. Zwar habe es sich etwas abgeschwächt, so ein Feuerwehrmann, doch der Wind und Temperaturen von bis zu 40 Grad machten die Bekämpfung schwierig. Bisher wurden zwei Feuerwehrmänner verletzt.