Eilmeldung

Eilmeldung

Pussy-Riot-Anwalt: "Putin hat das Urteil gefällt"

Sie lesen gerade:

Pussy-Riot-Anwalt: "Putin hat das Urteil gefällt"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Anwälte von Pussy Riot haben angekündigt, das Urteil in nächster Instanz anfechten zu wollen. Für das Verteidiger-Team ist klar, dass der Prozess samt seinem Urteil politisch motiviert gewesen seien. Anwalt Mark Fejgin nannte den Richterspruch vor Pressevertretern ungesetzlich.

Fejgin weiter: “Wie ich bereits sagte, hatten wir eine Verurteilung erwartet. Allerdings ist dieses Urteil nicht in diesem Gerichtssaal und nicht von dieser Richterin gefällt worden, es kommt von weiter oben. Diese Strafe ist eine politische Entscheidung des Kreml, eine Entscheidung von Wladimir Putin.”

Das Urteil stieß international auf Kritik. Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle sagte, es stehe in keinem Verhältnis zur Aktion der Musikgruppe. Die Außenbeauftragte der EU, Catherine Ashton sagte, sie sei tief enttäuscht, und die US-Botschaft in Moskau nannte das Urteil unverhältnismäßig. Derweil hat die orthodoxe Kirche in Russland um Milde “im Rahmen des Gesetzes” für die drei Musikerinnen gebeten. Und eine Umfrage in Russland ergab, dass 44 Prozent der Russen den Richterspruch für gerechtfertigt halten.