Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Massenprotest gegen Haftentlassung von Dutroux' Ex-Frau

Sie lesen gerade:

Belgien: Massenprotest gegen Haftentlassung von Dutroux' Ex-Frau

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ex-Frau des belgischen Mädchenmörders Marc Dutroux könnte bald vorzeitig aus der Haft entlassen werden. Dagegen haben nun Tausende Menschen in Brüssel protestiert. Unter ihnen Laetitia Delhez, die die Hölle der Dutrouxs überlebt hatte. Auch im Ort Malonne wurde protestiert, dort könnte Michelle Martin nach der Haft hinziehen.

Die Demonstranten forderten unter anderem eine Justizreform. Denn in Belgien gilt: Wer sich gut benimmt, hat nach einem Drittel verbüßter Gefängnisstrafe die Chance auf Freilassung.

Den Protest haben zwei Väter von Dutroux-Opfern organisiert. Jean-Denis Lejeune ist einer von ihnen. Er sagte: “Michelle Martin hat vier Kinder getötet und ungefähr zehn weitere vergewaltigt, eingesperrt und entführt. Dass sie nach einem Drittel der Haft wieder rauskommt, ist eine viel zu schwache Strafe.”

Der andere ist Pol Marchal. Er meint: “Es ist sehr wichtig, dass die Opfer in solchen Fällen ein Mitspracherecht haben, in diesem und in anderen Fällen.”

1996 war Michelle Martin zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Ihr pädophiler Ex-Gatte Dutroux hatte in den 1990er Jahren mehrere Mädchen entführt, missbraucht und eingesperrt. Vier der Kinder starben, zwei konnten lebend aus ihrem Kerker gerettet werden. Michelle Martin wusste von all den Taten.