Eilmeldung

Eilmeldung

Kasparow dreht den Spieß um

Sie lesen gerade:

Kasparow dreht den Spieß um

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Schachweltmeister und Putin-Gegner Garri Kasparow dreht den Spieß um und kündigt rechtliche Schritte gegen die Polizei an. Kasparow drohen bis zu fünf Jahre Lagerhaft, weil er einen Polizisten bei einer Demonstration gegen die Verurteilung der russischen Punkband Pussy Riot gebissen haben soll.

“Ich will zwei Klagen einreichen, die erste gegen die Beamten, die mich rechtswidrig festgehalten und dann geschlagen haben, die zweite ist eine Beleidigungsklage gegen den Beamten, der mich dieses lächerlichen Vorfalls beschuldigt hat”, erklärte Kasparow am Montag.

Kasparow war am Freitag mit zahlreichen Demonstranten vor dem Gericht festgenommen worden, in dem das Urteil gegen die Punk-Band verkündet wurde. Die drei Sängerinnen waren wegen Rowdytums aus religiösem Hass zu je zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Sie hatten vor dem Allerheiligsten der Moskauer Erlöserkathedrale ein “Punk-Gebet gegen Putin” getanzt.