Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: Anschlag auf Diplomatenauto

Sie lesen gerade:

Libyen: Anschlag auf Diplomatenauto

Libyen: Anschlag auf Diplomatenauto
Schriftgrösse Aa Aa

Im libyschen Bengasi ist das Auto eines ägyptischen Diplomaten in die Luft gesprengt worden. Verletzt wurde dabei niemand. Einzelheiten wie die möglichen Gründe sind unbekannt.

Am Tag zuvor waren schon drei Autobomben in der Hauptstadt Tripolis explodiert, in der Nähe des Innenministeriums und von Sicherheitseinrichtungen. Dabei wurden allerdings zwei Menschen getötet und mehrere verletzt.

Die jetzige Regierung sieht hier die Überreste des alten Regimes von Muammar Gaddafi am Werk. Von einer fünften Kolonne spricht Vizeinnenminister Omar Chadrawi, die viele Motive habe – wie zum Beispiel Rache.

Gut dreißig Menschen sind nach den Anschlägen von Tripolis festgenommen worden. Laut Regierung gehören sie zu einem ganzen Netz von Gaddafianhängern. In wenigen Tagen jährt sich die Eroberung von Tripolis durch die damaligen Aufständischen.