Eilmeldung

Eilmeldung

Willkommen, Russland, in der WTO!

Sie lesen gerade:

Willkommen, Russland, in der WTO!

Schriftgrösse Aa Aa

Nach 18-jährigen Verhandlungen ist es endlich geschafft;:Russland ist offiziell das 156. Mitlied der Welthandelsorganisation WTO. Die EU hofft auf eine Stimulierung der europäischen Wirtschaft durch mehr Russland-Geschäfte. Moskau verpflichtete sich seine Märkte stärker zu öffnen und will ausländische Investoren ansprechen. “Russlands Beitritt zur WTO ist ein positives Signal an westliche Investoren”, meint Analyst Dimitri Sredin, “ein positives Signal an alle Firmen, die in Russland engagiert sind. Wir erwarten nach dem WTO-Beitritt mittel- und langfristig eine reale Wachstumsperpektive.”

Im Dezember 2011 waren die Beitrittsdokumente unterzeichnet worden. Die WTO hofft, dass Russland seine Wirtschaft modernisiert und veraltete Strukturen beseitigt. “Russland tritt der WTO mit einer Exportstruktur bei, die noch immer sehr stark auf Rohstoffe, Öl und Gas ausgerichtet ist”, konstatiert WTO-Generaldirektor Pascal Lamy, “immerhin macht das zwei Drittel der russischen Exporte aus. Der WTO-Beitritt sollte zu einer stärkeren Diversifizierung der russischen Exporte beitragen.”

2011 importierte die EU russische Waren im Wert von knapp 200 Millionen Euro, vor allem Öl und Gas. Nach dem WTO-Beitritt müssen aber auch andere Wirtschaftszweige Russlands den Weg in die Moderne finden, etwa der Auto- und Maschinenbausektor oder die Landwirtschaft.