Eilmeldung

Eilmeldung

Greenpeace-Kletterer entern Ölplattform

Sie lesen gerade:

Greenpeace-Kletterer entern Ölplattform

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs Greenpeace-Aktivisten haben nach eigenen Angaben seit dem Morgen eine Bohrinsel des russischen Konzerns Gazprom in der Arktis besetzt.

Sie protestieren damit gegen Vorhaben von Gazprom, Shell und anderen Ölgiganten, die Arktis weiter für die Ölförderung zu erschließen. Die kletterfreudigen Umweltschützer, darunter der Chef von Greenpeace International, erklommen die Plattform von einem Schlauchboot aus.

Die Gazprom-Plattform in der Petschora-See soll voraussichtlich zum Jahresende mit der Ölförderung beginnen. Greenpeace moniert, dass es für den Betrieb nicht einmal einen gültigen genehmigten Notfallplan gebe.

Die Bedingungen in der Arktis – Temperaturen von -50 Grad Celsius, Sturm, monatelanges Eis und Dunkelheit – erhöhten die Wahrscheinlichkeit einer Havarie, die ein einzigartiges Ökosystem bedrohe.