Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mann auf dem Mond tot


USA

Mann auf dem Mond tot

Der erste Mensch, der den Mond betrat, ist tot: Der amerikanische Astronaut Neil Armstrong ist im Alter von 82 Jahren an Komplikationen nach einer Herzoperation gestorben. Armstrong hatte nach seiner Karriere bei der NASA als Professor an der Universität von Cincinnati gearbeitet. 1969 leitete er die Apollo 11-Mission und setzte am frühen Morgen des 21.

Juli als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond mit den legendären Worten: “Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit.” Die USA gewannen damit den Wettlauf zum Mond gegen die Sowjetunion. Gut eine halbe Milliarde Menschen auf der ganzen Welt verfolgten die Pionierleistung des damals 38-Jährigen im Fernsehen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Missglücktes Jesusbild macht Rentnerin berühmt