Eilmeldung

Eilmeldung

Missglücktes Jesusbild macht Rentnerin berühmt

Sie lesen gerade:

Missglücktes Jesusbild macht Rentnerin berühmt

Schriftgrösse Aa Aa

Die kleine Kirche im nordspanischen Dorf Borja ist zum Wallfahrtsort für Schaulustige geworden, nachdem das von einer Rentnerin verunstaltete Jesusbild der Kirche diese Woche im Internet die Runde machte. Zum Dorffest an diesem Samstag zur Sankt-Bartholomäus-Feier kamen Tausende nach Borja.

Und manchem gefällt sogar das neue Werk, das an eine naive Darstellung eines Affenmenschen erinnert. “Wie berühmt das wohl werden wird! Das hätten sie schon früher machen können!” kommentiert eine Besucherin.

Dass das rund hundert Jahre alte “eccehomo” ein wenig verfiel, tat der Nachbarin, selbst schon in den 80ern, in der Seele weh, sie wollte nur ein bisschen ausbessern … was aber gründlich misslang und zum Treppenwitz in Medien und Internet wurde.

Dafür wurde das Dorf über Nacht berühmt – und ehrte beim heutigen Fest die Freizeitrestauratorin auch prompt mit einer Hommage.

Profis sollen das Original von Elías García nun zu retten versuchen. Künstlerisch galt es als nicht besonders wertvoll. Die pinselnde Renterin beteuert, dass der Pfarrer von ihren Bemühungen gewusst und sie nicht heimlich Hand angelegt habe. Und auch die Enkelin des Malers bestätigt, dass die alte Dame schon früher Stellen des Gewandes nachgebessert habe. Als sie sich dann aber an den Kopf machte, war es aus mit der Kunst…