Eilmeldung

Eilmeldung

Mordverdacht im Fall Arafat: Ermittlungen gegen Unbekannt

Sie lesen gerade:

Mordverdacht im Fall Arafat: Ermittlungen gegen Unbekannt

Schriftgrösse Aa Aa

Vor acht Jahren starb Palästinenserpräsident Jassir Arafat unter unklaren Umständen in einem Pariser Krankenhaus. Jetzt hat die französische Justiz Ermittlungen wegen Mordverdachts eingeleitet.

Die Staatsanwaltschaft von Nanterre reagierte damit auf eine Anzeige von Arafats Witwe Suha. Sie vermutet, dass ihr Mann vergiftet wurde.

Experten des Instituts für Radiophysik des Universitätsklinikums in Lausanne (CHUV)
hatten Kleidungsstücke Arafats untersucht, die er vor seinem Tod getragen haben soll. Daran stellten sie erhöhte Werte von Polonium 210 fest, wie auch an Arafats Zahnbürste und an Haarproben.

Allerdings wiesen die Wissenschaftler darauf hin, dass diese vorläufigen Ergebnisse keine Beweise für eine Vergiftung Arafats seien.

Mit der hochgiftigen Substanz war im Jahr 2006 der frühere russische Spion und Regimekritiker Alexander Litwinenko in einem Londoner Hotel ermordet worden.

mit AFP