Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Randale in Mombasa

Sie lesen gerade:

Weiter Randale in Mombasa

Schriftgrösse Aa Aa

Den zweiten Tag in Folge haben junge Muslime in der kenianischen Stadt Mombasa randaliert. Die Krawalle waren am Montag nach dem Mord an einem islamistischen Prediger ausgebrochen. Bei einem Granatenangriff auf die Sicherheitskräfte kamen an diesem Dienstag der Agentur Reuters zufolge ein Polizist und ein Zivilist ums Leben, andere Agenturen sprachen von 16 Verletzten. Am Montag war ein Demonstrant von einem Stein erschlagen worden.

Der Rat der Imame und Prediger Kenias verurteilte die Krawalle: Das Eigentum anderer Leute, Kirchen, Bars und Wohnhäuser seien geplündert oder zerstört worden, unschuldige Menschen verletzt oder gar getötet. Der Rat der Imame wolle, dass wieder Frieden in Mombasa einkehre.

Tags zuvor hatten die Randalierer mehrere Kirchen angegriffen, heute richtete sich die Aggression laut Beobachtern eher gegen die Polizei, die etliche Demonstranten für den Mord an dem Prediger am Montag verantwortlich machen. Der Mann stand unter Terrorismusverdacht.