Eilmeldung

Eilmeldung

Gipfelauftakt: Blockfreie Staaten kommen in Iran zusammen

Sie lesen gerade:

Gipfelauftakt: Blockfreie Staaten kommen in Iran zusammen

Schriftgrösse Aa Aa

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi ist zum Treffen der blockfreien Staaten in Teheran angekommen. Für Ägypten ist es der erste Staatsbesuch im Iran seit der Islamischen Revolution 1979.

Der Iran erhofft sich vom Gipfel Rückendeckung im Kampf gegen westliche Strafmaßnahmen wegen seines Atomprogramms.

Staatsoberhaupt Ayatollah Ali Chamenei bestritt, dass sein Land jemals Atombomben entwickeln werde. Aber es wolle nicht auf die friedliche Nutzung der Kernenergie verzichten.

Die Palästinensergebiete werden auf dem zweitägigen Treffen von Präsident Mahmud Abbas vertreten. Diese sind eins von 120 Mitgliedern der Gruppe der blockfreien Staaten. Sie erhoffen sich, dass die Mitglieder die Schaffung eines Palästinenserstaates unterstützen. Der Gipfel der blockfreien Staaten geht an diesem Freitag zu Ende. Von da an wird der Iran drei Jahre lang die Zügel der Bewegung in der Hand halten. Achmadinedschad wird wohl versuchen, ihr mehr Bedeutung zu geben, um ein stärkeres Gegengewicht zu den westlichen Weltmächten zu schaffen.