Eilmeldung

Eilmeldung

Inflation in Spanien zieht an

Sie lesen gerade:

Inflation in Spanien zieht an

Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Probleme nehmen kein Ende: Nun steigt auch die Inflation in dem schuldengeplagten Land deutlich an, vor allem wegen der hohen Treibstoffpreise. Für die Konsumenten, die schon die harten Sparpakete der Regierung verkraften müssen, wird das Leben damit noch teurer, ein Shoppingbummel könnte in Spanien bald zum Luxus werden.

Laut dem spanischen Statistikamt stieg die Inflation im August auf 2,7 Prozent. Im Juli lag die Teuerung bereits bei 2,2 Prozent und damit deutlich über dem von der EZB anvisierten Ziel von unter aber nahe bei zwei Prozent.

Und die Lage droht sich zu verschlimmern: Ab September gilt in Spanien der erhöhte Mehrwertsteuersatz von 21 statt wie bisher 18 Prozent. Damit wird die Teuerung voraussichtlich weiter steigen, möglicherweise bis auf 3,7 Prozent, wie Experten fürchten. Die Inflationszahlen für die gesamte Eurozone werden an diesem Freitag veröffentlicht.