Eilmeldung

Eilmeldung

Kim Clijsters tritt zurück - diesmal wohl für immer

Sie lesen gerade:

Kim Clijsters tritt zurück - diesmal wohl für immer

Schriftgrösse Aa Aa

Viermal hatte sie die US Open gewonnen, jetzt war Schluss für Kim Clijsters. Nach dem verlorenen Match gegen die Britin Laura Robson in New York verabschiedete sich die Belgierin nicht nur vom diesjährigen Turnier, sondern sie beendete ihre Profikarriere. 2005 gewann sie die Open hier zum ersten Mal. Einer ihrer größten Träume sei damals in Erfüllung gegangen, insofern sei es der perfekte Ort, um zurückzutreten, so Clijsters.

Sie sagte: “Das war eine unglaubliche Reise. Es haben sich durch den Tennissport viele Träume für mich erfüllt. Als kleines Mädchen lagen Tennisschläger unterm Weihnachtsbaum und Outfits von Steffi Graf und Monica Seles, und ich wollte sie im Bett tragen, so aufregend fand ich das. Aber jetzt denkt man eben nicht mehr nur an Tennis, es geht um das Leben. In den vergangenen 15 Jahren, in denen ich unterwegs war, ist viel geschehen. Ich kann jetzt auf all das zurückblicken und ich bin sehr glücklich mit den Fortschritten, die ich gemacht habe.”

2007 war Clijsters schon einmal zurückgetreten. Sie bekam ein Kind und stand zwei Jahre später wieder auf dem Platz. Eine Rücktritt vom Rücktritt werde es diesmal nicht geben, so Clijsters, das habe sie ihrer Tochter versprochen.