Eilmeldung

Eilmeldung

Schwarzer Tag für australische Soldaten

Sie lesen gerade:

Schwarzer Tag für australische Soldaten

Schriftgrösse Aa Aa

In Afghanistan sind fünf australische Soldaten ums Leben gekommen. Für Australien ist das der schlimmste Tag mit den meisten Todesopfern innerhalb weniger Stunden.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Canberra wurden drei Soldaten in der Provinz Urusgan von einem Afghanen in Armeeuniform erschossen. Der zweite Vorfall ereignete sich in der Provinz Helmand. Bei der Bruchlandung eines Hubschraubers starben zwei australische Soldaten.

Der australische Luftwaffenchef Mark Binskin sprach den Familien sein Beileid aus. “Die Verstorbenen waren Soldaten, die unserem Land mit Überzeugung gedient haben. Der unermessliche Schmerz der Familien lässt sich nicht beschreiben.”

Australien hat in Afghanistan mehr als 1500 Soldaten stationiert. Der Truppenrückzug ist für kommendes Jahr vorgesehen.

Seit einigen Wochen gibt es vermehrt Angriffe auf ISAF-Soldaten von Bewaffneten, die sich als afghanische Soldaten verkleiden.