Eilmeldung

Eilmeldung

"Pussy-Riot"-Spur als Ablenkung - mutmaßlicher Doppelmörder festgenommen

Sie lesen gerade:

"Pussy-Riot"-Spur als Ablenkung - mutmaßlicher Doppelmörder festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Russische Polizisten haben einen mutmaßlichen Doppelmörder festgenommen, der in Kazan zwei Frauen getötet haben soll. Die Morde in der
autonomen Republik Tatarstan östlich von Moskau hatte in Russland großes Aufsehen erregt, weil der Täter einen Zusammenhang mit der Punkband “Pussy Riot” hergestellt hatte – offenbar um die Fahnder auf eine falsche Spur zu lenken.

Mit dem Blut der Toten schrieb er “Free Pussy Riot” an die Wand.

Mit einer der Erstochenen (38) soll der Verdächtige – nach Berichten ein 38 Jahre alter Lehrer – ein Verhältnis gehabt haben, die andere war deren Mutter (76).

Drei “Pussy Riot” Musikerinnen waren Anfang des Monats wegen eines sogenannten “Punk-Gebets” gegen Präsident Wladimir Putin in einer Kirche zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden.

mit Reuters