Eilmeldung

Eilmeldung

Angola: Regierungspartei MPLA siegt erneut deutlich

Sie lesen gerade:

Angola: Regierungspartei MPLA siegt erneut deutlich

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Parlamentswahl in Angola ändert sich offenbar wenig: Laut vorläufigen Ergebnissen kommt
die Regierungspartei MPLA auf rund 75 Prozent. Gut die Hälfte der Stimmen ist bisher ausgezählt. Bei der letzten Wahl hatte die MPLA noch achtzig Prozent.

Der MPLA-Vorsitzende José Eduardo dos Santos würde mit diesem neuen Wahlsieg seiner Partei automatisch wieder Staatspräsident. Er führt das südwestafrikanische Land sowieso schon seit über dreißig Jahren.

Platz zwei geht nach diesem Teilergebnis wieder an die Unita, wie die MPLA eine ehemalige Befreiungsbewegung. Sie bekäme achtzehn Prozent.

Es war erst die dritte Wahl in Angola seit der Unabhängigkeit von Portugal 1975 – nach der anfänglichen Einparteienherrschaft der MPLA und einem langen Bürgerkrieg zwischen MPLA und Unita,
der erst 2002 zu Ende ging.

Die MPLA ist nach Jahrzehnten an der Macht in Angola allgegenwärtig. Im Land wächst aber doch der Unmut, weil vom Erdölreichtum und dem
Wirtschaftsaufschwung der letzten Jahre bei den armen Angolanern kaum etwas ankommt.