Eilmeldung

Eilmeldung

Mexiko: Gericht bestätigt Peña Nieto als Präsident

Sie lesen gerade:

Mexiko: Gericht bestätigt Peña Nieto als Präsident

Schriftgrösse Aa Aa

Das juristische Tauziehen um die umstrittene Präsidentenwahl in Mexiko ist endgültig beendet.
Zwei Monate nach dem Urnengang hat das nationale Wahlgericht den Sieg von Enrique Peña Nieto offiziell bestätigt.

Der 46-jährige Konservative soll nun am 1. Dezember vereidigt werden und die Nachfolge von Felipe Calderon antreten.

Peña Nieto erklärte: “Mexiko wird eine moderne, verantwortungsbewusste Präsidentschaft haben, die immer ein offenes Ohr für alle Mexikaner haben wird.”

Der unterlegene Linkskandidat Manuel López Obrador ist somit mit seiner Klage gescheitert. Er bleibt jedoch bei seiner Einschätzung und wirft Peña Nieto weiter Wahlmanipulation vor. Er sprach von einer “unrechtmäßigen Macht”: “Ich werde jemanden, der durch Stimmenkauf an die Macht gekommen ist, nicht anerkennen.”

López Obrador rief seine Anhänger zu zivilem Ungehorsam auf. Dutzende von ihnen protestierten vor dem Gericht gegen die Entscheidung der Richter. Es sei ein Fall von Betrug.